Anzeige
Themenwelten Bergedorf
NOTFALLBOX Sicherheit für alleinlebende Senioren

Kleine Maßnahme mit großer Wirkung

Die grün-weiße Notfalldose mit den wichtigsten Daten des Patienten ist in der Kühlschrank-Tür zu finden Foto: Umsorgt wohnen

HAMBURG Immer mehr Menschen haben zu Hause einen Notfallausweis, Notfallpass oder Notfallordner. Doch bei einem Rettungseinsatz muss es schnell gehen. Sanitäter und Notarzt haben nicht die Zeit, um die Schränke in der Wohnung zu durchsuchen.
 

Deutsche Leibrenten

Aus den Erfahrungen unzähliger Rettungskräfte ist eine praktikable Idee entstanden: In der Tür des Kühlschranks ist eine grün-weiße Notfalldose zu finden. Der Inhalt: Ein Infoblatt, das über den Gesundheitszustand, Vorerkrankungen, die Blutgruppe, einzunehmende Medikamente und wichtige Kontaktpersonen Auskunft gibt. Auch Unverträglichkeiten können aufgelistet werden. Sogar Angaben zu Haustieren und deren Versorgung sind möglich. Wichtig ist, die Angaben regelmäßig zu aktualisieren. Zu empfehlen sind zwei Aufkleber an der Innenseite der Wohnungstür sowie an der Außenseite des Kühlschranks. Mit den Informationen in der Notfalldose können die eingetroffenen Erstretter besser und schneller auf die Situation reagieren. Die Dose spart kostbare Zeit und ist eine einfache, wirksame Art und Weise, Leben zu retten – erhältlich für ein paar Euro in jeder Apotheke. Jochen Mertens
 

Weitere Artikel