Anzeige
Themenwelten Bergedorf
Bauen & Einrichten in Stormarn

Paraffin sichert auf Dauer trockene Wände

Der Isotec-Fachmann prüft die Feuchtigkeit der Wand Foto: Isotec
Der Isotec-Fachmann prüft die Feuchtigkeit der Wand Foto: Isotec
Heute gehört für viele Menschen zu einer gesunden Lebensweise außer der Ernährung die unmittelbare Umgebung wie der Wohnraum dazu. Gesundheitsverträgliche Bauprodukte spielen in diesem Zusammenhang die zentrale Rolle. Für die Bekämpfung von Feuchteschäden in Gebäudewänden steht mit dem Isotec-Spezialparaffin ein gesundheitlich unbedenkliches Abdichtungsmaterial ohne chemisch-flüchtige Bestandteile zur Verfügung, das dauerhaft wirkt.

Das Problem ist weit verbreitet: Durch eine defekte oder nicht vorhandene Horizontalsperre steigt in vielen Gebäuden Bodenfeuchte kapillar ins Mauerwerk auf, die Baustoffporen werden mit Wasser gefüllt. Die sichtbaren Folgen der Durchfeuchtung sind Farb- und Putzabplatzungen. „Unser Isotec-Spezialparaffin ist ein spezielles Wachs, ganz ähnlich dem Paraffin, das auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt wird, wo strengste Auflagen gelten“, betont Gerhard Lüth, der mit seinem Isotec-Fachbetrieb auf die Sanierung von Feuchteschäden spezialisiert ist.

„Anders als bei einer Sanierung mit chemisch flüchtigen Bestandteilen ist das Spezialparaffin gesundheitlich unbedenklich und kann deshalb im Wohnbereich eingesetzt werden“, erläutert Lüth. Die Wissenschaftlich-Technische-Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege hat die Wirksamkeit des Verfahrens zertifiziert. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung hat dem Isotec-System, unabhängig vom Durchfeuchtungsgrad, ebenfalls höchste Wirksamkeit bescheinigt.
  
Vor der Injektion des Spezialparaffins muss das durchfeuchtete Mauerwerk im betroffenen Abschnitt vollständig austrocknen. Erst dann sind die Baustoffporen voll aufnahmefähig für den Abdichtungsstoff Spezialparaffin. Das erhitzte, flüssige Isotec-Spezialparaffin wird in den Baustoff injiziert und verteilt sich in den Baustoffporen. Beim Abkühlen härtet es in den Poren aus, verhindert den Kapillartransport der Feuchte und bildet eine etwa 15 Zentimeter starke, kapillardichte Sperrschicht. (fp)

Abdichtungstechnik Lüth GmbH & Co. KG
Isotec-Fachbetrieb
Zur Freiweide 2
Kühsen
Telefon 04543/89 12 13 und 04102/45 54 74
www.isotec-hl.de

Kleines Grundstück mit hohem Haus

Baugrund ist teuer und nicht nur in den Metropolregionen rar. Es kann sich daher lohnen, auch kleine und ungewöhnlich geschnittene Grundstücke ins Auge zu fassen, um den Traum von den eigenen vier Wänden in die Tat umzusetzen.

Kleine oder schmale Grundstücke stellen allerdings auch besondere Anforderungen an den Bauherren, Planer und Architekten – kreative, clevere und schlanke Lösungen sind gefragt. Bereits bei der Grundrissplanung kann durch „Out of the Box“-Denken, also außerhalb des gängigen Einfamilienhaus-Rasters, einiges gewonnen werden. Wenn man nicht auf der üblichen Breite bauen kann – warum nicht in die Länge oder Höhe expandieren? (bas)
Weitere Artikel