Anzeige
Themenwelten Bergedorf
Ran ans Werk

Markisen für den Sommer fit machen

Sonnenschutzanlagen sollten jährlich gereinigt und überprüft werden

Markisen sollten mindestens einmal jährlich gereinigt und vom Fachmann auf ihre Funktionalität geprüft werden. Dann hat man lange Freude an den nützlichen Schattenspendern und kann die warmen Tage auf der Terrasse richtig genießen Foto: BVRS/txn
Markisen sollten mindestens einmal jährlich gereinigt und vom Fachmann auf ihre Funktionalität geprüft werden. Dann hat man lange Freude an den nützlichen Schattenspendern und kann die warmen Tage auf der Terrasse richtig genießen Foto: BVRS/txn
Jetzt wird es richtig Sommer. Die meisten Garten-, Terrassen- und Balkonbesitzer dürften den Frühjahrsputz längst erledigt haben und den heißen Tagen entspannt entgegensehen. Gerne vergessen wird bisweilen jedoch die Reinigung der Sonnenschutzanlagen. Aber auch Markisen müssen turnusmäßig (ebenso wie die äußeren Jalousien und Rollläden) von den Spuren, die die Witterung an ihnen hinterlassen hat, befreit werden. Da diese Arbeit in der Regel aufwendiger ist, als Gartenmöbel zu säubern, und unter Umständen ganz spezielle Kenntnisse erfordert, erscheint es ratsam, damit einen Fachmann des Rollladen- und Sonnenschutztechnik-Handwerks zu beauftragen. Der Profi entfernt Schmutz und Laub, reinigt das Gestell, repariert Frost- und Sturmschäden, erneuert auf Wunsch das Markisentuch und prüft, ob die Anlage einwandfrei funktioniert, wozu bei elektrischem Antrieb auch ein Test des Motorgs und der Sensoren gehört.
  
Einmal im Jahr kontrolliert, bleiben die Sonnenschutzanlagen dauerhaft einsatzbereit. Übrigens: Wer eine von Hand zu bedienende Markise besitzt, es aber gern komfortabler hätte, der kann jetzt das gute Stück – und die Rollläden gleich dazu? – mit Motor und Steuerung nachrüsten oder vielleicht sogar ins eigene Smart Home-System einbinden lassen. Qualifizierte Rollladen- und Sonnenschutz-Fachbetriebe findet man unter www.rollladen-sonnenschutz.de
  
Weitere Artikel