Anzeige
Themenwelten Bergedorf
 

Kulturelles Alstertal – Live-Streams für Groß und Klein

Klaus Wallendorf, Hornist bei den Berliner Philharmonikern, ist am 20. Dezember im Live-Stream vom Sasel-Haus zu erleben Foto: Monika Rittershaus

LichtJa

Lichterglanz in den Geschäften, Dunkelheit auf den Bühnen. Auch im Alstertal und in den Walddörfern werden die Dezemberwochen pandemiebedingt voraussichtlich vergleichsweise ruhig verlaufen. Aber zum Glück gibt es ja heutzutage die Möglichkeit, Kunst und Kultur über das Internet zu den Menschen zu bringen.

So macht es zum Beispiel das Sasel-Haus. Dort wird am 13. Dezember um 18 Uhr das dogma chamber orchestra auftreten. Hingehen kann man nicht, aber man kann das Konzert live streamen ‒ und dabei miterleben, wie die Musiker Kunst von Künstlichkeit trennen und klassische Musik zeitgerecht präsentieren. Auch die Reihe „Der musikalische S@lon“ kommt per Live-Stream in die Wohnstuben: Am 20. Dezember um 18 Uhr unterhält sich Friedemann Boltes, künstlerischer Leiter des Sasel-Hauses, mit Klaus Wallendorf, Hornist bei den Berliner Philharmonikern und bei German Brass. Thema ist u. a. Wallendorfs neues Buch „Zwischen Mundstück und Mikrofon“.
 

Sinodis GmbH

Das Weihnachtsprogramm für die Kleinen schickt das Sasel-Haus ebenfalls via Internet zu ihnen – am 29. November um 16 Uhr („Der kleine Flontsch“, Figurentheater ab 4 Jahre) und am 6. Dezember um 16 Uhr („Oh, wie schön ist Panama“, Bilderbuchkino ab 2 Jahre).

Die Links zu Streams der Veranstaltungen sind auf www.sasel-haus.de zu finden. mh

Design-Licht

Kulturelles Alstertal – Live-Streams für Groß und Klein Image 2

„Falling in Love“ heißt eine aktuelle Leuchte von Tobias Grau. Prädestiniert sie schon der Name als Weihnachtsgeschenk, so tut es das an einen Schneeball erinnernde zeitlose Design erst recht. Die bezaubernde Lichtquelle hat einen Durchmesser von acht Zentimetern und lässt sich per „Touch“ dimmen.

Lichtja Saseler
Chaussee 109
22393 Hamburg
www.lichtja.de

Teppichwäsche in Expertenhand

Im Moment will man es zu Hause festlich, gemütlich, einfach schön haben. Fehlt beispielsweise dem Teppich die frische Ausstrahlung, ist es ratsam, ihn von Profis reinigen zu lassen. Das gilt erst recht, wenn es sich um einen handgefertigten Orientteppich handelt, dessen Pflege in die Hände von Experten gehört. Zu finden sind diese am Duvenstedter Damm 45, bei der Sinodis Teppichreinigung. Hier wird der Teppich zunächst in einer Trommel entsandet und entstaubt. Dann wird das gute Stück ausgebreitet, gewässert und in eine biologische Lauge getaucht, in der sich der Schmutz lösen kann. Diesen entfernt der Fachmann daraufhin mit weichen Bürsten, klarem Wasser und speziellen Schiebern. Schließlich wird der Teppich in einer Zentrifuge entwässert und zum Trocknen aufgehängt. Danach erstrahlt er fast wie neu. Infos unter www.sinodis-teppichreinigung.de
 

Kuschelig & anschmiegsam

Kulturelles Alstertal – Live-Streams für Groß und Klein Image 3

Manchmal ist die Kopie qualitativ hochwertiger und aus verschiedenen weiteren Gründen sowieso besser als das Original. Das trifft auf jeden Fall auf die meisterhaft verarbeiteten Decken und Kissen aus der Manufaktur Deckenkunst zu. Die dreilagig mit Wattierung gefertigten Premiumprodukte sind viel mehr als Deko – wärmende Fell-Imitate für kuschelige Winterabende. Eine wunderbare Geschenkidee!

Teppich Stark
Poppenbütteler Bogen 94
22399 Hamburg
www.teppich-stark.de

Weitere Artikel