Anzeige
Themenwelten Bergedorf
In Pandemiezeiten kommt der Tradition eine besondere Bedeutung zu

Musikalische Momente zum Innehalten

Die Neue Philharmonie Hamburg bringt festliche Stimmung in den Großen Saal der Laeiszhalle

Das Schönste an Weihnachten ist für viele Menschen der Advent. Er ist nicht nur die Zeit der freudigen Erwartung und geheimnisvollen Vorbereitungen, sondern auch die des Innehaltens. Für besinnliche Momente bieten zahlreiche musikalische Veranstaltungen in Hamburgs Kirchen und Konzerthäusern gute Gelegenheiten. Von Klassikern wie Bachs Weihnachtsoratorium, festlicher Chormusik, beschwingtem Gospel, Orgel- oder Blechbläserstücken über große Opernarien bis hin zu Familien- und Mitmachkonzerten ist alles dabei.

Laeiszhalle: Große Gefühle

Das Kammerorchester der Neuen Philharmonie Hamburg lässt im barocken Ambiente der Laeiszhalle unter dem Titel BELCANTO Arien und Duette aus der Welt der Oper erklingen. Werke von Puccini, Verdi, Donizetti und anderen Meistern bringen große Gefühle auf die Bühne (5.12., 20 Uhr). Für festliche Stimmung sorgt die Neue Philharmonie Hamburg auch am 2. Weihnachtstag mit dem berühmten Weihnachtskonzert von Arcangelo Corelli und Werken u. a. von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi und Georg Friedrich Händel (26.12., 11.30 Uhr). Beide Konzerte finden im Großen Saal der Laeiszhalle statt. Tickets unter www.elbphilharmonie.de
 

Möbel Schulenburg GmbH & Co. KG

Michel: Musik für alle

Den perfekten Rahmen für weihnachtliche Momente liefert Hamburgs Wahrzeichen, die barocke St. Michaeliskirche. Während man den musikalischen Klängen lauscht, schweift der Blick über den in Weiß und Gold gehaltenen prachtvollen Innenraum der Kirche. Im Dezember finden im Michel eine Reihe stimmungsvoller Adventskonzerte statt, die ein breites Publikum ansprechen. Nach dem Oratorio de Noël (Weihnachtsoratorium) von Camille Saint-Saëns und weiteren Werken (2.12.,19.30 Uhr) gibt es „Norddeutsche Barockmusik zur Weihnachtszeit“ (4.12., 19.30 Uhr). Kurz darauf ist das Blechbläserensemble Ludwig Güttler zu Gast und spielt festliche Werke zur Adventszeit (8.12., 19.30 Uhr). Es folgen zwei Orgelkonzerte (10. und 15.12., 19.30 Uhr) sowie Weihnachtskonzerte mit der Jugendkantorei und der Kantorei St. Michaelis (16. und 17.12., 19 Uhr). Fest zum musikalischen Programm im Advent gehört Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium. Der Chor St. Michaelis lässt die Kantaten I bis III erklingen. (18.12., 20 Uhr; 19.12., 15.30, 18 und 20.30 Uhr; 20.12., 15:30 und 18 Uhr). „Fröhliche Weihnacht!“ lautet das Motto des Familienkonzerts für Zuhörer ab 6 Jahren mit dem NDR-Chor (22.12., 18 Uhr). Tickets über die Hotline 040/450 118 676 oder im WebShop: www.st-michaelis.de/michel-musik/karten-webshop-michel-konzerte
 

Elbphilharmonie: Bezaubernd und märchenhaft

Für einen bezaubernden Kammermusikabend der Spitzenklasse sorgt das Beethoven-Konzert mit Violinistin Anne-Sophie Mutter und Pianist Lambert Orkis (2.12., 20 Uhr). Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe berührt existenzielle Fragen und bewegt die Seele. Unter Leitung von Thomas Hengelbrock bereiten der Balthasar-Neumann-Chor und Solisten Gänsehautmomente (4.12., 18.30 und 21 Uhr). Am „Tag der Orgel“ erwartet die Besucher ein Improvisationskonzert, bei dem drei Organisten alle Register ziehen (6.12., 11 Uhr). Märchenhafte Stunden verspricht das Familienmitmachkonzert „Juris Hänsel und Gretel“. Die Symphoniker Hamburg spielen Melodien aus der bekannten Oper von Engelbert Humperdinck. KiKA-Moderator Juri Tetzlaff begleitet das Abenteuer im Hexenwald (13.12., 10.30 und 13 Uhr). www.elbphilharmonie.de cp

Alle Veranstaltungshinweise unter Vorbehalt

Weitere Artikel
Seite:123456789...19