Anzeige
Themenwelten Bergedorf
Mein Lokstedt wächst...

Hier wächst Freundschaft

Auf Augenhöhe entsteht beim Verein Herzliches Lokstedt Integration, wenn sich Flüchtlinge, Migranten und Einheimische bei gemeinsamen Aktivitäten begegnen - und Freundschaften wachsen.

Hier wächst Freundschaft Image 1
Während mehrere Menschen in der Küche des Bürgerhauses Lenzsiedlung in geselliger Runde gemeinsam kochen und klönen, üben sich andere im ersten Obergeschoss in ihren Deutschkenntnissen. Peter Grabe als Organisator des Deutschangebots unterstützt gemeinsam mit weiteren Ehrenamtlichen in kleinen Gruppen Menschen beim Erlernen der Sprache.

Jeden Donnerstag ist hier viellos beim Angebot „TreffenKochen Essen & Deutsch“. Gegen 19.30 Uhr kommen alle zum gemeinsamen Abendessen zusammen. Die Stimmung ist entspannt und locker, von Berührungsängsten ist nichts zu spüren. „Das liegt daran, dass wir ganz normal miteinander umgehen“, so Anne Thaker.
  
DELLO Eppendorf
Vor vier Jahren hat sie Herzliches Lokstedt gegründet, weil: „Mir fehlten in der Flüchtlingshilfe die festen Strukturen.“ Da sie selbst ein Planungsmensch sei, habe sie angefangen, Strukturen nachhaltig zu etablieren.
  
Engagierte Vereinsvorsitzende: Anne Thaker Fotos: kh
Engagierte Vereinsvorsitzende: Anne Thaker Fotos: kh
Heute gibt es vielfältige regelmäßige Angebote, zum Beispiel ein Kreativ-Café, Sportgruppen oder den Womens’s Club. Neben dem Bürgerhaus kann der Verein auch ein Ladenbüro in Eidelstedt für sein festes Angebot nutzen. „Eigene Räumlichkeiten in Lokstedt wären natürlich optimal“, schmunzelt sie.

Angesprochen werden neben Flüchtlingen auch Migranten und Einheimische. „Gelungen ist Integration dann, wenn alle zusammentreffen, aber nicht mehr von Integration die Rede ist“, ist Anne Thaker überzeugt.
  
Dass der Verein auf einem guten Weg dahin ist, liegt auch am großen persönlichen Einsatz der vollberufstätigen Mutter, die es mit ihrer sympathisch-resoluten Art schafft, viele freiwillige Helfer jeden Alters zu motivieren. Auch Flüchtlinge sind aktiv in die Aufgaben mit einbezogen. „Unser Projekt lebt davon, dass wir es gemeinsam machen“, so Nicole Wiemer, eine der tatkräftig Engagierten. Anne Thaker fügt hinzu: „Wichtig ist uns die gegenseitige Unterstützung“ – um daraus Begegnungen auf Augenhöhe zu schaffen. kh
  
Jeden Donnerstag heißt es in geselliger Runde „Treffen, Kochen, Essen“
Jeden Donnerstag heißt es in geselliger Runde „Treffen, Kochen, Essen“
Ehrenamtliche helfen aktiv dabei, Deutsch zu lernen
Ehrenamtliche helfen aktiv dabei, Deutsch zu lernen
Wer will mitmachen? Der Verein Herzliches Lokstedt freut sich immer über Menschen, die Lust und etwas Zeit mitbringen und sich regelmäßig oder auch unregelmäßig engagieren möchten. Interessierte schreiben eine E-Mail an info@herzlicheslokstedt.hamburg. Auch Geldspenden kommen den vielfältigen Projekten zugute. Das Spendenkonto des Vereins: Herzliches Lokstedt e.V., IBAN DE53 4306 0967 2055 7973 00. Kontakt: Verein Herzliches Lokstedt, Julius- Vosseler-Straße 193 (Bürgerhaus Lenzsiedlung), Lokstedt und Ladenbüro Eidelstedt, Pflugacker 3. Mehr Infos: www.herzlicheslokstedt.hamburg
Weitere Artikel