Anzeige
Themenwelten Bergedorf
Fit & Gesund

Nur das Beste fürs Auge: 45 Jahre Brillenmode Johann-to-Settle in Ahrensburg

Das freundliche Johann-to-Settle-Team bietet einen exzellenten Rundum-Service
Das freundliche Johann-to-Settle-Team bietet einen exzellenten Rundum-Service
Brillenmode vom Feinsten, höchste Kompetenz in Sachen Brillen- und Kontaktlinsenanpassung, eigene Anfertigungen und hervorragender Service – der inhabergeführte Optikermeisterbetrieb Johann-to-Settle ist aus dem Herzen Ahrensburgs nicht wegzudenken. Seit 1974 – also seit bereits 45 Jahren – bietet er alles, was es für eine „klare Sicht“ braucht.

Zum Rundum-Service gehören die Anfertigung ganz individueller Brillen in der eigenen Werkstatt und alle Reparaturen ebenso wie professionelle Sehstärkenmessung mit neuester Technik, Augendruckmessung, Bildschirmarbeitsplatz-Sehtests, Beratung, Anpassung von vergrößernden Sehhilfen und Lupenbrillen, Hol- und Bringservice und natürlich Kontaktlinsenanpassung.
  
Brillenmode Janiene Johann-to-Settel
Spezialisiert ist man bei Johann-to-Settle vor allem auf Gleitsichtbrillen, Sehhilfen für Makuladegeneration und Sehanalysen mit Augeninnendruckmessung. Das Besondere: Das freundliche, voll ausgebildete Augenoptiker-Teambietet nicht nur in jedem Preissegment die beste Qualität sondern auch Reparaturen mit höchster Präzision im 24 Stunden-Service an.

Besser sehen, Risiken erkennen

Sehprobleme machen sich bei den meisten Menschen schleichend bemerkbar. Plötzlich müssen sie bei Straßenschildern zweimal hinschauen oder sie bekommen Kopfschmerzen nach langem Lesen. Bis die Betroffenen einen Augenarzt aufsuchen, vergeht oftmals viel Zeit, der „Leidensdruck“ ist anfangs nicht besonders hoch. Was viele nicht wissen: Direkt beim Optiker kann man von digitaler Augenvermessung und Gesundheitsvorsorge aus einer Hand ganz unkompliziert und ohne große Terminabsprache profitieren.

Was bedeutet digitale Augenvermessung?

Die Augen werden beim Optiker mit neuen 3-D-Geräten vermessen. Ein Beispiel für die neue Technologie ist der DNEye Scanner von Rodenstock. Das Messgerät vermisst das Auge ganzheitlich an über 7.000 Messpunkten und kreiert sozusagen den digitalen und individuellen Fingerabdruck des Auges - vergleichbar einer DNA.

Einige Optiker bieten zusätzlich zum Screening des vorderen Augenabschnittes auch die Untersuchung des hinteren Augenabschnittes mit dem sogenannten Fundus-Scanner an. Mit diesem innovativen Messgerät können Optiker Auffälligkeiten auf der Netzhaut erkennen. Im Fall einer Erkrankung kann dann bereits der Optiker über Auffälligkeiten und Risikofaktoren informieren und gegebenenfalls an einen Spezialisten wie den Augenarzt verweisen. (djd)
Weitere Artikel