Anzeige
Themenwelten Bergedorf
Tennis in Hamburg

Vorstands Infos

Der neue und gleichzeitig alte Vorstand des HTV: v.l. Matthias von Rönn (Präsident), Silke Bertram (Vizepräsidentin Finanzen) und Jens Peter Kröger (Vizepräsident Sport). Foto: I. Radel
Der neue und gleichzeitig alte Vorstand des HTV: v.l. Matthias von Rönn (Präsident), Silke Bertram (Vizepräsidentin Finanzen) und Jens Peter Kröger (Vizepräsident Sport). Foto: I. Radel
HTV Mitgliederversammlung: Das Präsidium des HTV wurde für drei weitere Jahre wiedergewählt. Matthias von Rönn (Präsident), Silke Bertram (Vizepräsidentin Finanzen), Sigrid Rinow (Vizepräsidentin Jugendsport) und Jens Peter Kröger (Vizepräsident Sport) wurden am Donnerstagabend jeweils einstimmig in ihren Ämter bestätigt. Die Versammlung wurde genutzt, um die drei Weltmeister der letzten zwei Jahre des HTV zu ehren. Wie eben geschrieben, Weltmeister und nicht Clubmeister. Nichts gegen Clubmeister, nur Weltmeister wird man nicht häufig in seiner Karriere. Claudia Hoffman-Timm vom UHC bei den Damen 45, Gitte Möller vom Club a. d. Alster bei den Damen 35 und Dimitri Poliakov vom TSV Sasel bei den Herren 50 schafften dies gegen alle Konkurrenz weltweit. Glückwunsch!
  
Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG
Die Verbandsjugendwartin Sigrid Rinow ist die neue Beauftragte für das Thema „Prävention von und Intervention bei sexualisierter Gewalt“ (PSG). Sie übernimmt diese Funktion im HTV von Guido Fratzke, der als Bundestrainer zum Deutschen Tennis Bund gewechselt ist.
  
Drei Weltmeister aus Hamburg: v. l. Claudia Hoffman-Timm, Gitte Möller und Dimitri Poliakov. Foto: J.P. Kröger
Drei Weltmeister aus Hamburg: v. l. Claudia Hoffman-Timm, Gitte Möller und Dimitri Poliakov. Foto: J.P. Kröger
TENNIS in Hamburg sprach mit der neuen PSG Beauftragten:

Sigrid, ist das ein Thema, das bisher unter den Teppich gekehrt wurde?

Sigrid Rinow: Nein, auf keinen Fall. Das Thema ist uns im HTV seit langem sehr wichtig und liegt mir persönlich am Herzen. Jede und jeder Betroffene kann sich ganz unkompliziert und streng vertraulich bei mir melden.

Also gibt es sexualisierte Gewalt im Kinder- und Jugendtraining im Hamburger Bereich?

Als ich vor drei Jahren im Verband aktiv wurde, gab es gleich einen Fall. Ich habe damals viele Stunden bei der Zündfunke e.V. im Hamburger Sportbund verbracht und musste mich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen. Ich war und bin beeindruckt, mit welcher sensiblen Art und Anonymität die Mitarbeiter dort mit dem Thema umgehen.

Werden eventuell Vorfälle unter Ausschluss der Öffentlichkeit behandelt?

Alle Fälle werden so behandelt. Erhärtet sich aber ein Verdacht, und sind die Betroffenen bereit, darüber zu sprechen, kann es zu einer Anzeige kommen.
  
ECO System HAUS GmbH
Was sollten Betroffene tun, die sich belästigt und mehr fühlen?

Sie sollen sich jemandem anvertrauen. In fast allen Vereinen gibt es eine/einen PSG Beauftragten. Aber auch der Weg direkt zur Zündfunke e.V. ist richtig.
  
Sigrid Rinow, Vizepräsidentin Jugendsport, ist gleichzeitig die PSG Beauftragte des Verbandes. Foto: Rinow 
Sigrid Rinow, Vizepräsidentin Jugendsport, ist gleichzeitig die PSG Beauftragte des Verbandes. Foto: Rinow 
Alle Vereine sollten ihre Trainer, die im Jugendbereich arbeiten, einen Ehrenkodex unterschreiben lassen, bringt dies was?

Tja, das ist der erste Weg. Das Unterschreiben des Ehrenkodex ist wichtig, aber allein nützt es nichts. Wir alle müssen hinschauen und darauf achten, dass nichts passiert. Schulungen um alle Trainer und Betreuer zu sensibilisieren sind wichtig.

Was würdest du noch gern erwähnt haben?

Ich finde es so ungeheuer schwierig, in einem Verdachtsfall aktiv zu werden, wenn die Betroffenen nichts aussagen wollen. Das ist ein Problem. Nur sollten alle, Betroffene und Eltern, wissen, dass dieses Thema mit größter Vorsicht und Bedacht behandelt wird, wenn sie sich an uns oder an die Zündfunke e.V. wenden. Wichtig ist mir, dass es keine Hemmschwellen gibt, sich mir anzuvertrauen.

Sigrid, danke für deine Zeit und noch mehr für deinen Einsatz.

Betroffenen Kindern, Jugendlichen und deren Eltern steht Sigrid Rinow jederzeit telefonisch unter ihrer privaten Handynummer (0170 9073042) als Vertrauensperson zur Verfügung.
  
Weitere Artikel