Anzeige
Themenwelten Bergedorf
WOCHE DER DEMENZ Programm in allen Bezirken

Wenn die Erinnerung langsam schwindet

Dame mit roter Schleife um den Finger. Der Faden dient als Erinnerungsstütze Sybolfotos: GettyImag

HAMBURG Vom 17. bis zum 24. September findet in der Hansestadt die Aktionswoche Demenz statt. Sie steht – wie der Welt-Alzheimer-Tag am 21. September – unter dem Motto „Demenz – genau hinsehen!“ 

Verschiedene Akteure laden Interessierte, Angehörige und auch Betroffene mit zahlreichen digitalen Angeboten wie Vorträgen und virtuellen Touren, aber auch – sofern dann möglich – mit einigen kleineren Veranstaltungen und kulturellen Events in den Bezirken ein, das Thema Demenz aus ganz unterschiedlichen Richtungen zu betrachten.

„Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen sind von den Auswirkungen der Pandemie besonders betroffen. Pflegende Angehörige stießen zu Hause an ihre Belastungsgrenzen, weil Unterstützungsangebote entfielen. Mitarbeitende in stationären Einrichtungen versuchten, fehlende Sozialkontakte auszugleichen. Viele Demenzerkrankte litten währenddessen an Einsamkeit, meist ohne den Grund auch nur verstehen zu können. Umso wichtiger ist es, das Motto der Aktionswoche ernst zu nehmen: genau hinsehen, wie es diesen Menschen jetzt geht, und achtgeben, niemanden aus den Augen zu verlieren“, betont etwa die Hamburger Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) die Intention der Aktionswoche.

Wenn die Erinnerung langsam schwindet Image 2

Virtuell und real

Das Programm für die Aktionswoche Demenz 2021 wurde von zahlreichen Einrichtungen, Organisationen, Netzwerken, Kooperationspartnern und Einzelpersonen im Rahmen der Landesinitiative „Leben mit Demenz in Hamburg“ entwickelt und organisiert. Dr. Patrycja Kniejska von der Fachstelle der Landesinitiative Leben mit Demenz in Hamburg erklärt im Namen aller an der Aktionswoche beteiligten Akteure: „Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Für das Thema Demenz wollen wir aber weiter sensibilisieren.“ Dafür würden Räume geschaffen – virtuell wie real – für das Zusammentreffen und den Austausch. Die Akteure hätten ein buntes Programm zusammengestellt und hofften sehr, dass dort alle Interessierten und Beteiligten Interessantes für sich finden können. „Auch dieses Jahr möchten wir sie mit digitalen Angeboten, wie Vorträgen, einer Radiosendung und virtuellen Touren erreichen, aber auch mit einigen, kleineren informativen Veranstaltungen und kulturellen Events“, sagt Kniejska. (wb)

www.hag-gesundheit.de/eranstaltungen/2021-09-17-aktionswoche-demenz
 

PROGRAMMAUSWAHL

So, 19.09. Gottesdienst zur Eröffnung der Aktionswoche: „Leben mit Demenz in Hamburg“, 10–11 Uhr, Hauptkirche St. Michaelis Englische Planke 1

Di, 21.09. ab 14 Uhr Mit Schirm, Charme und Demenz – und ganz viel Amore… Wissen! Spaß! Inklusion! Für die, die wir lieben! Anmeldung erforderlich unter: demenzwoche@kooperation-nord-demenz.de, Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Neuer Jungfernstieg 9–14

Mi, 22.09. Den Alltag mit Demenz gestalten – Online-Rundgänge durch die Demenz-Musterwohnung (auf Deutsch sowie in türkischer Sprache) und ein Konzert mit maritimen Liedern. Anmeldung erforderlich unter: T 329 65 86-6 oder kirsche@diakoniehamburg.de

Fr, 24.09. Demenz – neue Wege gehen! Vielfältige dezentrale Angebote an verschiedenen Orten im Bezirk Wandsbek: Tag der offenen Tür, 11 bis 16 Uhr, ASB-Sozialstation Jenfeld und Wandsbek, Denksteinweg 32, Anmeldung erforderlich: Heidi Hass, T 66 51 152 jenfeld@asb-hamburg.de. Präsenzveranstaltung mit Musik, Tanz, Erzählungen 14–17.30 Uhr Anmeldung erforderlich: T 696 953 28

PFLEGEKOMPASS

Foto: Mertens
Foto: Mertens

„Der Pflegekompass“ ist ein Leitfaden für die Pflege und Betreuung zu Hause, hilft bei der Suche nach einer Seniorenwohnung oder einem Platz im Altenheim und bietet viele Tipps für einen rundum organisierten Lebensabend. Leser werden durch Checklisten dabei unterstützt, eine passende Seniorenwohnanlage zu finden. „Der Pflegekompass“ hat 320 Seiten und kostet 19,90 Euro. Das Buch ist erhältlich beim Hamburger Wochenblatt, Pappelallee 28. Bestellung im Internet unter www.derPflegekompass.de oder Telefon 040/55 44 72 752 (zuzüglich Versandkosten).
 

Wenn die Erinnerung langsam schwindet Image 3
Weitere Artikel
Seite:123456789...486