Anzeige
Themenwelten Bergedorf
AUTO NEWS

Geringere Emissionen

Neuer Antrieb für BMW 1er und 3er

Die neue Mild-Hybrid-Technologie wird jetzt auch im BMW 320d eingesetzt. Foto: BMW
Die neue Mild-Hybrid-Technologie wird jetzt auch im BMW 320d eingesetzt. Foto: BMW
GLINDE Mit einer Weiterentwicklung der Antriebstechnologie trägt BMW im Frühjahr zu einer Reduzierung der Verbrauchswerte und zur Optimierung des Emissionsverhaltens aktueller Modelle bei.

Parallel zu der im Jahresverlauf folgenden Erweiterung des Angebots an Modellen mit rein elektrischem und Plug-in-Hybrid-Antrieb werden die Effizienz und die Abgasqualität zahlreicher Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor maßgeblich gesteigert. Dafür sorgt unter anderem innovative Mild-Hybrid-Technologie, die nach der BMW 5er Reihe von März beziehungsweise April an auch in der 3er Reihe sowie in den Baureihen BMW X3 und X4 zum Einsatz kommt. Gleichzeitig erfüllen 33 weitere BMW-Modelle zum Frühjahr die erst ab dem Jahr 2021 verbindliche Abgasnorm Euro 6d.
 
Auto & Technik Zargari GmbH
Eine weitere Antriebsvariante für den BMW 1er sowie zusätzliche Motorisierungen für die BMW 3er Limousine und den BMW 3er Touring steigern die Vielfalt im Angebot für Premium-Kompaktsegment und -Mittelklasse. Zusätzliche Optionen zur Gestaltung des Innenraums sorgen für ein Plus an Individualität im BMW X5, im BMW X6 und im BMW X7.

Die Mild-Hybrid-Technologie schafft erweiterte Möglichkeiten zur Nutzung der Bremsenergie-Rückgewinnung. Die rekuperierte Energie kann dadurch nicht mehr nur zur Versorgung der elektrisch betriebenen Fahrzeugfunktionen, sondern auch zur Erzeugung zusätzlicher Antriebsleistung verwendet werden. (pt)
Weitere Artikel