Anzeige
Themenwelten Bergedorf
Edeka Stiftung startet mit Aktion für Kids

Gemüse selbst anbauen: Glinder Kitas Zwergenwache und Wurzelzwerge zusammen mit der Edeka Stiftung

Mit einem Gemüsekorb geht Julia Lachmann in die Kitas und zeigt, was in den Beeten wachsen kann Foto: bs

Party-Meyer

GLINDE Gurken und Radieschen kann wohl jedes Kind erkennen, bei Kohlrabi und Salat wird es schon schwieriger. Das erlebt Julia Lachmann, wenn sie mit ihrem Gemüsekorb in die Kitas geht. Lachmann, Mitarbeiterin von Edeka Junius, kümmert sich um das Projekt „Gemüsebeete für Kids“, das von der Edeka-Stiftung seit 2008 angeboten wird. Nach einer Coronapause konnte sie in diesem Frühjahr wieder in zwei Glinder Betreuungseinrichtungen dazu beitragen, dass die Kleinen ihr eigenes Gemüse anbauen können.

Mit der Aktion wird das Bewusstsein für wertvolle Lebensmittel und eine gesunde Ernährung gefördert. Praktische Erfahrungen durch eigenes Tun sollen dazu beitragen. Die Kleinen übernehmen Verantwortung für ihr Beet. Dazu erhalten sie Setzlinge, Pflanzensamen, Schürzen und Gießkannen sowie begleitende Lernmaterialien. So gibt es für den Nachwuchs in den Kitas „Zwergenwache“ und „Die Wurzelzwerge“ jetzt viel an den Beeten zu tun bis im Sommer geerntet werden kann. „Die Kinder sind sehr motiviert“, berichtet Julia Lachmann. Bis dahin können die Kleinen erleben, wie ihre Pflanzen wachsen. „Sie haben viel Freude daran zu haken, gießen und zu säen.“ So sind die Beete bereits bestens bestellt, was auf eine gute Ernte hoffen lässt. (bs)

Weitere Artikel