Anzeige
Themenwelten Bergedorf
Häkeldesignerin Annika Pfeifer erklärt, wie es geht

„Häkeln ist mein Yoga“, so Häkeldesignerin Annika Pfeifer aus Schnelsen

Ein selbstgehäkeltes Mäppchen für wichtige Utensilien Fotos: privat / Grafiken: freepik.com

Man nehme eine Häkelnadel und Wolle und mixe beide Zutaten mit ein bisschen Geschick, einer Portion Kreativität und etwas freier Zeit – fertig ist Annika Pfeifers Erfolgsrezept zum Entspannen und Kraft tanken. Der positive Nebeneffekt: ein tolles Häkelergebnis.

VP Von Poll Immobilien

Man nehme eine Häkelnadel und Wolle und mixe beide Zutaten mit ein bisschen Geschick, einer Portion Kreativität und etwas freier Zeit – fertig ist Annika Pfeifers Erfolgsrezept zum Entspannen und Kraft tanken. Der positive Nebeneffekt: ein tolles Häkelergebnis.


"Meine Anleitungen sind wie eine Umarmung, denn ich möchte dir damit eine Freude machen."

Annika Pfeifer


„Häkeln ist mein Yoga und zugleich eine sehr kreative Beschäftigung“, sagt die gelernte Übersetzerin, die in einer Social-Media-Agentur arbeitet. Und da die Kreativität in ihrem Job etwas zu kurz kommt, ist das Häkeln für die 38-jährige Mutter von zwei Söhnen nicht nur ihre tägliche Portion Auszeit, sondern sogar zum Nebenberuf geworden.

Haspa Filiale Schnelsen

„hooks & hugs“

Unter dem Markennamen „hooks&hugs“ (dt. Häkelnadel und Umarmung) verkauft die Häkeldesignerin ganz bewusst nicht ihre fertigen Produkte, sondern ausführliche Schritt-für-Schritt-Häkelanleitungen, die mit Fotos, Videos und Erklärungen zeigen, wie es geht. „Mein Ziel ist es, auch Anfänger und Ungeübte zu motivieren, es einfach mal auszuprobieren, um sich selbst oder anderen mit einem tollen Häkelergebnis etwas Gutes zu tun“, so Annika Pfeifer.

Entspannt bleiben

Ihre Häkeldesign-Anleitungen, die sie auf diversen Online-Marktplätzen anbietet, richten sich dabei einerseits an Menschen mit (wenigen) Vorkenntnissen, andererseits sind aber auch absolute Anfänger angesprochen. Für letztere stellt sie kostenlose Videos mit den wichtigsten Häkel-Grundlagen zur Verfügung. Als wichtigen Tipp empfiehlt sie, entspannt zu bleiben und sich nicht unter Druck zu setzen, wenn es mal nicht auf Anhieb mit den Luft-, Kett- und festen Maschen klappen will.

Damit beispielsweise die Häkelmaschen einheitlich groß werden, brauche es einfach etwas Übung. Wichtig sei zudem die Wahl des passenden Garns beziehungsweise der Wolle. „Wer auf gute Qualität setzt, hat es besonders am Anfang einfacher und eine größere Chance auf ein Erfolgserlebnis“, so die Schnelsenerin. Sie ist sich sicher: Der positive Nebeneffekt Entspannung stellt sich mit der Zeit dann ganz von allein ein. kh

Kontakt

Weitere Infos unter www.hooksandhugs.de

Weitere Artikel
Seite:123456789...14