Anzeige
Themenwelten Bergedorf
Immobilien 07/2019

Das Gesundheitshaus

Was viele nicht wissen: Das eigene Haus kann Auslöser für Beschwerden oder Krankheiten sein. Ein Grund mehr, auf wohngesundes Bauen zu setzen.

Foto: Mittelstädt
Foto: Mittelstädt
Die verwendeten Materialien führen häufig auch im modernen Hausbau zu Allergien, Übelkeit oder Kopfschmerzen. Ob Schimmel, Lösemittel, Formaldehyd oder Weichmacher – das Leben und Arbeiten in geschlossenen Räumen kann durch verschiedene Schadstoffe und Emissionen zur gesundheitlichen Belastung werden.

Deshalb sollte das Thema Wohngesundheit neben anderen Prioritäten wie etwa Smart-Home-Technik oder der Haussicherheit von Anfang an bei den Planungen eine Rolle spielen. Umso besser ist es da, wenn man einen starken Partner zur Seite hat, der einen rund um das neue Haus berät und unterstützt. Und das am besten direkt vor Ort. Mit kompetenten Gesprächspartnern in modernen Musterhäusern. Zum Beispiel bei der Baufirma Mittelstädt in Himmelpforten. Vor Ort steht eine ganze Reihe an Musterhaustypen zur Besichtigung bereit, alle komplett eingerichtet und mit modernster Haustechnik versehen, die hier in aller Ruhe begutachtet und getestet werden können.

Haus mit Gesundheitspass

Bei Mittelstädt kann man sich darauf verlassen, dass die verwendeten Baustoffe nicht gesundheitsschädlich sind: Jedes Haus verfügt über einen eigenen „Gesundheitspass“, der die schadstoffarme Bauweise und die damit einhergehende wohngesunde Raumluft dokumentiert. Das ist wichtig, denn energieeffiziente Häuser sind heute nahezu luftdicht. Sicher, die Wärme bleibt so im Inneren, die möglichen Schadstoffe aber auch. Neben einem Lüftungskonzept sollten daher geprüfte emissionsarme Baustoffe verwendet werden. Ansonsten drohen Kopfschmerzen, Unwohlsein und Allergien.
  
Garbe Immobilien-Projekte
Zertifizierte Baustoffe

In und um Hamburg ist Mittelstädt ein Vorreiter des wohngesunden Bauens. In Kooperation mit dem Sentinel-Haus Institut prüft das Unternehmen alle verwendeten Baustoffe – und kann so die strengen Empfehlungswerte des Umweltbundesamtes für die Raumluftqualität sicher einhalten.

Gemeinsam definieren Mittelstädt und Sentinel zuvor den gesundheitlichen Bedarf für den Neubau und halten die aufgestellten Kriterien vertraglich fest. Dabei bestimmen die künftigen Bewohner die gesundheitliche Qualität der Immobilie. Zum Zuge kommen dann ausgewählte Architekten, Fachplaner und Handwerker, die für das gesunde Bauen sensibilisiert und qualifiziert sind. „Uns hat die planbare, machbare und bezahlbare Idee des Konzepts überzeugt“, sagt Inhaber Meik Mittelstädt. „Moderne Häuser sind nahezu luftdicht. Schadstoffe aus Bau- und Hilfsprodukten wie Lösemittel oder Weichmacher können sich anreichern und sollten so wenig wie möglich im Haus enthalten sein.“

Ein besonderes Augenmerk verdienen neben den eingesetzten Baustoffen auch die Bodenbeläge und Bauelemente. Sie alle werden nach wissenschaftlichen Kriterien zertifiziert und entsprechen höchsten Qualitätsanforderungen. Die vertraglich vereinbarte Luftqualität in den fertigen Räumen wird schließlich durch einen Sachverständigen gemessen und zertifiziert. Im Auftrag des Unternehmens misst der dazu zertifizierte Probennehmer vor der Hausübergabe die Qualität der Innenraumluft nach einem genormten Verfahren. Ausgewertet werden die Messröhrchen in akkreditierten Laboren.

Individuelle Ansprüche

Mittelstädt-Haus baut als Familienunternehmen in und um Hamburg pro Jahr etwa 80 individuelle Häuser. Meistens sind dies Ein- und Zweifamilienhäuser, aber auch Mehrfamilienhäuser für Investoren stehen in der Auftragsliste. Gebaut wird in Massivbauweise mit Porenbeton und Kalksandstein. Vom preisbewussten Einfamilienhaus bis zur repräsentativen Villa können Kunden ihr Eigenheim nach ihren Wünschen gestalten – und das eben immer auch nach ihren individuellen ökologischen Ansprüchen. Letztlich erfüllt das Unternehmen damit die Erwartungen, die alle Baufamilien haben: nämlich nach einem Zuhause, auf dessen gesundheitliche Qualität man sich verlassen kann.

Wohnen in der Stadt, leben im Grünen

Das Gesundheitshaus Image 1
Neubau
von 13 Einfamilienhäusern und 26 Stadthäusern mit 3 verschiedenen Haustypen; 4 bis 6 Zimmer;
ca. 144 bis 207 m2 Wohnfläche;
bis ca. 507 m2 Grundstück;
Kaufpreise von € 785.000 bis € 1.075.000;
Bezug voraussichtlich 2. Quartal 2021.
Der Energieausweis ist in Erstellung.
www.riedhoefe.de
Das Gesundheitshaus Image 2
Informationen:
Neubauteam CVJ Kapital- Und Immobilienberatungs GmbH
Elbchaussee 28
22765 Hamburg
Tel.: 040/537 97 67 15
info@neubauteam.de
www.neubauteam.de
Weitere Artikel